Wo warst Du ?: Ein Septembertag in New York by Anja Reich

By Anja Reich

So ist über den eleven. September noch nie berichtet worden: persönlich, berührend und manchmal sogar komisch. Alexander Osang, damals Spiegel-Korrespondent, erzählt von seiner Odyssee durch das geschockte manhattan, immer auf der Suche nach »seiner« Geschichte. Seine Frau und Kollegin Anja Reich sieht die schwarzen Wolken aus ny auf ihr Haus in Brooklyn zukommen. Sie durchlebt diesen Tag mit den gemeinsamen Kindern und Nachbarn in der Straße ganz anders, nicht weniger dramatisch – und ohne Nachricht von ihrem Mann. Jeder von beiden schreibt nun seine eigene Geschichte über den längsten Tag von big apple urban. So entstehen zwei Erzählungen, die zusammen einen ungemein dichten, mitreißenden und farbigen Bericht eines Paares ergeben – über die Katastrophe und darüber, was once diese mit ihnen macht.

Show description

Read or Download Wo warst Du ?: Ein Septembertag in New York PDF

Best journalism books

The Gutenberg Galaxy

The Gutenberg Galaxy catapulted Marshall McLuhan to popularity as a media theorist and, in time, a new media prognosticator. Fifty years after its preliminary e-book, this landmark textual content is extra major than ever earlier than.

Readers should be surprised by means of McLuhan’s prescience, unrivaled via a person due to the fact that, predicting as he did the dramatic technological recommendations that experience essentially replaced how we speak. The Gutenberg Galaxy foresaw the networked, compressed ‘global village’ that will emerge within the late-twentieth and twenty-first centuries — regardless of having been written whilst black-and-white tv used to be ubiquitous.

This new version of The Gutenberg Galaxy celebrates either the centennial of McLuhan’s delivery and the fifty-year anniversary of the book’s book. a brand new inside layout updates The Gutenberg Galaxy for twenty-first-century readers, whereas honouring the leading edge, avant-garde spirit of the unique. This variation additionally comprises new introductory essays that remove darkness from McLuhan’s lasting impression on quite a few scholarly fields and pop culture.

A must-read should you inhabit today’s international village, The Gutenberg Galaxy is an necessary highway map for our evolving communique landscape.

Journalism and Democracy: An Evaluation of the Political Public Sphere

The general public sphere is expounded to be in quandary. Dumbing down, tabloidisation, infotainment and spin are purported to contaminate it, adversely affecting the standard of political journalism and of democracy itself. there's a pervasive pessimism concerning the courting among the media and democracy, and frequent main issue for the way forward for the political strategy.

Sports Guys: Insights, Highlights and Hoo-hahs From Your Favorite Sports Authorities

It is not going the Midwest will ever see a extra eminent band of activities men. they're invoice Grigsby, Joe McGuff, Len Dawson, Don Fortune and Harold Ensley.

Gender, Citizenship and Newspapers: Historical and Transnational Perspectives

The gendered nature of the connection among the click and emergence of cultural citizenship from the 1860s to the Thirties is explored via unique information and insightful comparisons among India, Britain and France during this built-in method of women's illustration in newspapers, their position as information resources and their expert task.

Extra info for Wo warst Du ?: Ein Septembertag in New York

Example text

Ich liege auf der Seite des Fensters, links, das ist mein Platz in unserem Bett – überall auf der Welt. Von hier aus kann ich meine Frau am natürlichsten in den Arm nehmen, denke ich. Meine Frau wiederum meint, dass ich näher am Licht liegen muss, weil sie den leichteren Schlaf hat. Sie will die Möglichkeit haben, sich sowohl vom Licht als auch von mir wegdrehen zu können, sagt sie. Und jetzt schläft sie, und ich bin wach. So sieht's aus. Ich werde vom Knistern wach, so einem Knistern, als blättere jemand eine Zeitung um.

Ich ging auf mein Hotelzimmer, das 200 Dollar die Nacht kostete, und sah aus dem schmalen Fenster in den halbdunklen Hofschacht. Auf der Klimaanlage am Fenster gegenüber saß eine fette New Yorker Taube und blinzelte mich an. In diesem Moment ließ ich den Traum fast los. Am nächsten Morgen traf ich dann die alte, dicke Frau wie einen Engel. « Das trug mich durch den Morgen, den Tag, und ich habe es bis heute nicht vergessen. Man fühlt sich fast immer besser, wenn man hier auf die Straße tritt. Wildfremde Menschen loben deinen Mantel oder dein Kind oder das Wetter.

Und der amerikanische Fußball schafft es irgendwie nicht. Lothar Matthäus, der zur gleichen Zeit wie ich nach New York zog, um für die Metro Stars zu spielen, hat inzwischen aufgegeben. Ich habe ihn einmal an einer Tollbooth vorm Hudson River getroffen. Er stand in seinem BMW-Geländewagen direkt in der Reihe neben mir. Zwei Deutsche in zwei schwarzen Geländewagen, ich habe ihn aus meinem Autofenster angelächelt wie einen alten Bekannten, er hat natürlich durch mich hindurchgestarrt. Es war mir noch tagelang peinlich.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 30 votes