Physikalische Metallkunde by Peter Haasen

By Peter Haasen

Das von einem der versiertesten Experten der physikalischen Metallkunde geschriebene Standardwerk erläutert mit den Mitteln der Festkörperphysik, der Chemischen Thermodynamik und Kinetik die Eigenschaften, die Umwandlungsvorgänge und das Gefüge von metallischen Werkstoffen. Besondere Qualität erhält das Buch durch die Beschreibung experimenteller Methoden der Metallkunde. Der Leser wird systematisch und verständlich in die Eigenschaften von Metallen und Legierungen wie Festigkeit und Härte eingeführt und erhält ein fundiertes Wissen über die physikalischen Ursachen. Das Buch dient nicht nur Studenten der Physik und des Ingenieurwesens als fundiertes Lehrbuch. Vielmehr ist es auch als Nachschlagewerk vielen Ingenieuren und Physikern im industriellen Sektor der Werkstoffentwicklung und in der Produktionstechnik unentbehrlich geworden.

Show description

Read Online or Download Physikalische Metallkunde PDF

Similar solid-state physics books

Fractal concepts in condensed matter physics

Concisely and obviously written through most desirable scientists, this e-book presents a self-contained advent to the fundamental ideas of fractals and demonstrates their use in a variety of subject matters. The authors’ unified description of other dynamic difficulties makes the publication tremendous available.

Defects at Oxide Surfaces

This booklet provides the fundamentals and characterization of defects at oxide surfaces. It offers a cutting-edge evaluation of the sphere, containing info to many of the varieties of floor defects, describes analytical easy methods to learn defects, their chemical task and the catalytic reactivity of oxides.

Mesoscopic Theories of Heat Transport in Nanosystems

This publication provides generalized heat-conduction legislation which, from a mesoscopic viewpoint, are suitable to new functions (especially in nanoscale warmth move, nanoscale thermoelectric phenomena, and in diffusive-to-ballistic regime) and while stay alongside of the velocity of present microscopic examine.

Introduction to magnetic random-access memory

Magnetic random-access reminiscence (MRAM) is poised to exchange conventional computing device reminiscence in accordance with complementary metal-oxide semiconductors (CMOS). MRAM will surpass all different forms of reminiscence units when it comes to nonvolatility, low power dissipation, speedy switching pace, radiation hardness, and sturdiness.

Extra info for Physikalische Metallkunde

Example text

Würfelebene wechselt aber die Besetzung, d. , es tritt eine APB auf. Diese regelmäßige Folge von APB wird in Elektronentransmission tatsächlich beobachtet, Abb. 2. (Entsprechend Abschn. ) Zusätzliche APB können durch plastische Verformung, d. h. durch Versetzungen mit einem Burgersvektor b = u eingeführt werden: Diese gehören dann zum Gefüge, erstere zur Phase CuAu II (diese zur Mikrostruktur, erstere zur Struktur). Auch bei Stapelfehlern muß unterschieden werden. Die dichtest gepackten Ebenen der kubisch-flächenzentrierten (kfz) Struktur sind nach dem Schema ABCABC gestapelt, die der hexagonal dichtesten Packung (hdp) nach ABABAB.

6_4~- - - - - - ' - - - - - - - ' - - - - - - " - - - - _ _ _ j -2 2mm s·1 Doppler cGeschw indigkeit V Abb. 24. Mößbauer-Spektrum einer 57 CoQuelle bei 80 K mit einem Absorber aus austenitischem Stahl (300 K), (Linienverschiebung 0,438 mm/s, Linienbreite 0,471 mm/s). (Nach U. 21]) 2 Experimentelle Methoden zur physikalischen Untersuchung von Metallen 32 sich 57 Fe, 119 Sn und einige Seltene Erden als geeignetste Mößbauer-Isotope erwiesen. Bei 57 Fe sind die Energie des y-Quants Ey = 14,4 keV, die Linienbreite ~ w-s eV und die benötigte Dopplergeschwindigkeit in der Größenordnung v ~ 0,1 mmjs.

Unabhängig von deren Mechanismus sollen hier Kenngrößen der plastischen Verformung an Hand verschiedener mechanischer Untersuchungsverfahren definiert werden, deren Grenzen damit zugleich sichtbar werden. 17] Eine stabförmige Probe von rechteckigem oder kreisförmigem Querschnitt wird axial mit konstanter Verlängerungsgeschwindigkeit verformt (Dynamischer Versuch). Man registriert die in jedem Zeitpunkt zu weiterer Verformung notwendige Kraft K als Funktion der Zeit oder Verlängerung (I- /0 ). Eine typische Kurve zeigt Abb.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 47 votes