Innenansichten eines Artgenossen. Meine Bilanz by Hoimar v. Ditfurth

By Hoimar v. Ditfurth

„Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die guy heutzutage einnehmen kann.“

In seinem letzten Buch, seinem Vermächtnis, schreibt Hoimar v. Ditfurth über die Themen und Fragen, die ihn Zeit seines Lebens beschäftigt haben: von der Naturwissenschaft bis zur Politik, vom Selbstverständnis des Menschen bis zu seinem Platz im Universum. Die Innenansichten dieses die Wissenschaften überspannenden Denkers fördern erstaunliche, ungewöhnliche und zuweilen erschreckende Erkenntnisse zu Tage – aber auch den tröstlichen Gedanken, dass unser Leben nicht ohne Sinn sein kann.

Die Autobiographie eines außergewöhnlichen Denkers.

Jetzt als e-book: „Innenansichten eines Artgenossen“ von Hoimar v. Ditfurth. dotbooks – der eBook-Verlag.

Show description

Read Online or Download Innenansichten eines Artgenossen. Meine Bilanz PDF

Best biographies books

Francisco Pizarro And The Conquest Of The Inca (Explorers of New Lands)

In 1531, Pizarro led a small yet good informed military alongside the Pacific Coast of the unexplored South the US. With under 2 hundred males, he conquered the Inca empire, referred to as modern-day Peru. a long time 8+years.

Abraham Lincoln. 16th U.S. President

- thesaurus of phrases- enjoyable proof and Timelines incorporated- Reviewed through content material specialists

Nelson Mandela. South African President and Civil Rights Activist

"Learn who Nelson Mandela used to be and the way he made a distinction within the lives of the folks of South Africa and worldwide. "--Publisher's site.

Extra resources for Innenansichten eines Artgenossen. Meine Bilanz

Sample text

Wir haben es hier mit einer nicht geringen Zahl von Fällen zu tun, die in die Kategorie des »nicht gelebten Lebens« hineingehören. Zwar gab es unstreitig von Zeit zu Zeit überdurchschnittliche Köpfe, deren Talent sich selbst unter so ungünstigen Umständen zu entfalten und durchzusetzen vermochte. Tradition und soziales Umfeld aber haben auch diese Ausnahmen unvermeidlich standesspezifisch kanalisiert. Was herauskam, waren nicht Philosophen, Wissenschaftler oder Künstler, sondern unvermeidlich Strategen, und sei es vom Range eines Moltke oder Clausewitz.

Mein Hinweis darauf, daß ein wenige Tage alter Säugling nachweislich noch gar nichts sehen könne, machte keinen Eindruck. Wir haben meine Schwägerin wegen ihres »offenkundigen Aberglaubens« damals weidlich aufgezogen. ) Heute bin ich meiner Sache nicht mehr so sicher. Damals kannte ich die Untersuchungen über die Bedeutung von Sinneswahrnehmungen für die Reifung des frühkindlichen Gehirns noch nicht. Aber meine Schwägerin und ihre anthroposophische Verwandtschaft hatten davon ebensowenig eine Ahnung.

Dieser aber zeigte sich entschlossen, die Querelen nicht zur Kenntnis zu nehmen. Seine Finanzbeamten bewältigten die an sie delegierte Aufgabe zu seiner Zufriedenheit. Sein Vermögen mehrte sich von Jahr zu Jahr. Warum hätte er die Laune dieser Männer trüben sollen aus Gründen, die neben der Sache lagen? So nahm die Auseinandersetzung, hinter der Fassade korrekter Kollegialität mit Hilfe permanenter kleiner Intrigen verbissen geführt, rasch Formen an, die meinem Vater widerlich und schließlich unerträglich erschienen.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 19 votes