Dragon Kiss (Roman) by G. A. Aiken

By G. A. Aiken

Show description

Read or Download Dragon Kiss (Roman) PDF

Best french books

Objectif TFI [Test de Français International]: Guide de preparation

Objectif TFI est un consultant destin# #224; sentra#238;ner au try de Fran#231;ais overseas. Cest aussi un ouvrage dapprentissage du fran#231;ais langue #trang#232;re. Cet ouvrage contient :- une pr#sentation du TFI- un mini-test- un attempt complet- un appendice avec les transcriptions de tous les records sonores entendus dans le mini-test et le attempt- un CD audio pour l. a. compr#hension orale, enregistr# avec diff#rentes voix et diff#rents accents

Extra resources for Dragon Kiss (Roman)

Sample text

Ihre Schönheit. Und sie war schön. Groß. Stark. Braunes Haar mit goldenen Strähnen, das bis über die Hüften ihres schlanken Körpers fiel. �Ich bin immer noch beeindruckt, dass sie dich so herausgefordert hat«, fuhr seine Schwester fort. « Fearghus hörte sie zwar, allerdings nur am Rande. Seine Gedanken waren mit dem Moment beschäftigt, als er Annwyl gefunden hatte. Er hatte sich in einen Menschen verwandelt, um ihr leichter die Rüstung abnehmen und an ihre Wunde herankommen zu können. Er erinnerte sich, wie unmittelbar und heftig sein menschlicher Körper auf ihren Anblick reagiert hatte.

Das aufgerissene Fleisch heilte, war jedoch immer noch schmerzhaft gerötet. « Annwyl zog das Gewand enger um ihren Körper. Es war samtweich und üppig, ihr gefiel seine Sanftheit auf ihrer vom Kampf gehärteten Haut. Sie fragte sich, welchem reichen Baron der Drache es abgenommen haben könnte, während er seinen Wagen in Stücke gerissen und die Insassen gefressen hatte. Die Frau legte ihren Arm um Annwyls Hüfte und half ihr zu einem Tisch mit Essen und Wein hinüber. « Annwyl ließ sich auf einen derben Stuhl sinken.

Eine herrliche Kreatur. Aber dennoch eine Kreatur. Ein Monster. « Genial, Annwyl. Doch sie wusste wirklich nicht, was sie sonst sagen sollte. « Schuppen fegten über Stein, und sie biss die Zähne zusammen, um nicht zu schaudern. « Annwyl runzelte die Stirn. « Sie dachte einen Moment nach. Dann fuhr ihr die Angst bis ins Mark und riss sie mit in die Tiefen der Verzweiflung. « �Aber man hat dich seit Jahren nicht mehr gesehen! « Gerade jetzt betete sie im Stillen, er möge ein Mythos sein. « Annwyl starrte die riesige Bestie an und staunte über ihre Größe.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 36 votes