Das mathematische und naturphilosophische Lernen und by Frauke Böttcher

By Frauke Böttcher

Die französische Marquise Émilie du Châtelet battle zu ihren Lebzeiten eine weit über die Grenzen Frankreichs bekannte Mathematikerin und Naturphilosophin. Dies ist erstaunlich, da ihr und ihren Geschlechtsgenossinnen in der Epoche der Aufklärung der Zugang zu den höheren Bildungsinstitutionen verwehrt battle. Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit der Frage, welche Bildungszugänge zum mathematischen und naturwissenschaftlichen Wissen für du Châtelet bedeutsam waren. Im Kontext der Bildungs- und Wissenschaftsgeschichte zeigt die examine ihrer Biographie eine bemerkenswerte Frau, die schon im elterlichen Haus Zugang zu den akademischen Elementen des Wissens und den höfischen Wissenschaften Fontenellscher Prägung bekam. Dank ihres unbedingten 'Willens zu Wissen' erschloss sie sich Mathematik, Physik und Naturphilosophie durch Anleitung, Lehrbücher, Lektüren und Korrespondenzen. Als Lehrbuchautorin öffnete sie zudem anderen einen Zugang zur damals modernen Physik.​

Show description

Read or Download Das mathematische und naturphilosophische Lernen und Arbeiten der Marquise du Châtelet (1706-1749): Wissenszugänge einer Frau im 18. Jahrhundert PDF

Best instruction methods books

World War I. Primary Sources

This source provides complete insurance of the area conflict I interval. global conflict I: fundamental assets provides 33 complete or excerpted basic resource fabrics, together with diaries, speeches, letters, journals and memoirs, which are on the topic of the interval. different positive factors contain pictures and maps, an in depth chronology of occasions, sidebars that includes similar details, an index, a thesaurus of "Words to Know," study and job principles, and a listing of extra studying assets.

Western Civilization: Beyond Boundaries, Vol. 1: To 1715

Western Civilization, 5/e, is individual for its wider definition of Europe that incorporates jap Europe, Scandinavia, and ecu frontiers. spotting that elements outdoors the continent affected eu background, the authors spotlight Europe's position on the earth in the course of the narrative and within the basic resource function, "The worldwide checklist.

Physics for Scientists and Engineers (with PhysicsNOW and InfoTrac )

The booklet used to be in amazing . nice rate for a slightly dear e-book. quickly transport too.

Context

Robert Stalnaker explores the inspiration of the context within which speech occurs, its position within the interpretation of what's stated, and within the rationalization of the dynamics of discourse. He distinguishes various notions of context, however the major concentration is at the idea of context as universal flooring, the place the typical floor is an evolving physique of heritage info that's presumed to be shared via the members in a talk.

Additional info for Das mathematische und naturphilosophische Lernen und Arbeiten der Marquise du Châtelet (1706-1749): Wissenszugänge einer Frau im 18. Jahrhundert

Sample text

65–70. F. 1007/978-3-642-32487-1_3, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013 35 36 3 Grundbildung: Elemente des Wissens Die inhaltliche Ausbildung von du Châtelet ist ähnlich wie ihre Erziehungsund Bildungssituation nicht in allen Einzelheiten überliefert. Setzt man allerdings die wenigen vorhandenen Informationen über die Inhalte in Beziehung mit der in Frankreich im 18. Jahrhundert ausgesprochen einflussreichen Erziehungsschrift Some thoughts concerning education (1692) von John Lockes (1632–1704), entsteht ein kohärentes Bild des Curriculums du Châtelets.

2. Die Unterscheidung zwischen reiner und gemischter bzw. angewandter Mathematik geht auf Clavius zurück. Er zählte zur reinen Mathematik Geometrie und Arithmetik. Als gemischte oder angewandte betrachtete er Astrologie, Perspektive, Geodäsie, Musik, praktische Arithmetik und Mechanik. 100 Vgl. Dear, 1995, Kap. 2. 101 Vgl. Cantor, 1892, Kap. 68, S. 597. 102 Darin untersucht Sacrobosco die Geometrie der Kugel mit Bezug auf die Planeten- und Himmelsbewegungen. Für den modernen Leser ist Sacroboscos Abhandlung eher ein theologisches Werk als ein mathematisch-naturwissenschaftliches Buch, vgl.

Die Kenntnis von der Welt (Geographie), Welterkenntnis (Naturphilosophie) und mathematisches Grundwissen (Geometrie) wurden Bildungsziele. Die vorher abgewehrte Neugierde, die Physik, Geographie, Astronomie und Naturphilosophie beim Kind angeblich evozieren, interpretierte man nunmehr positiv. Der Geometrie sprach man sogar emanzipatorische Kraft zu. Sie sollte das kritische Denken ausbilden und die Urteilsfähigkeit schulen. 98 Trotz dieses Wandels, war der Unterricht in Mathematik rar. Die Bildungsinstitutionen, in denen er erteilt wurde, waren die Kollegien.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 29 votes